Logo Tanzboden Rieden

Er ists ........

So sah es am 1. April 2014 auf dem Tanzboden aus!

Es grünt - wenn auch sachte

Auch aus der Vogelperspektive ist zu sehen, dass der Tanzboden langsam aber sicher seine weisse Decke verliert. Noch wird es einige Zeit gehen, bis die Sonne (oder der Föhn) die Schneeresten geschmolzen hat. (Fotos Thomas Wyss, Uitikon)

>> Sehen sie hier weitere Bilder

-

Frühling

Frühling läßt sein blaues Band
Wieder flattern durch die Lüfte
Süße, wohlbekannte Düfte
Streifen ahnungsvoll das Land
Veilchen träumen schon,
Wollen balde kommen
Horch, von fern ein leiser Harfenton!
Frühling, ja du bist's!
Dich hab ich vernommen!

Eduard Mörike 

Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?
Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?
Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!"

Was knospet, was keimet, was duftet so lind?
Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?
Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:
"Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!"

Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?
Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?
Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:
"Der Frühling, der Frühling!" - da wußt' ich genug!

Heinrich Seidel

-
Wenn auch keine Veilchen kommen, so sind es immerhin Krokus!

Stimmungsbilder vom Tanzboden und Umgebung im Frühling

 

Nach oben